Shop Mobile More Submit  Join Login
About Deviant Michael KumpmannMale/Germany Groups :icondoujinshi-artists: doujinshi-artists
lovers.artists.writers
Recent Activity
Deviant for 7 Years
Needs Premium Membership
Statistics 1,130 Deviations 1,689 Comments 30,510 Pageviews

Newest Deviations

Random Favourites

Activity


Harvesting Machine by SSJKamui
Harvesting Machine
A harvesting machine which will appear in the next episode of my animated webseries Dimensional Prophecy of Zohar (My webseries is accessable here: www.youtube.com/playlist?list=… )
Loading...
Können wir die wahre Welt sehen?
Dies ist eine schwierige Frage. Man kann zumindest sagen , nicht immer, wenn man an optische Täuschungen, Illusionen , Lügen, Vorurteile , Wahnvorstellungen usw. denkt. Können wir sicher Wahrheit und Lüge unterscheiden? Um diese Fragen zu beantworten müssen wir zuerst eine andere Frage beantworten. Wie sehen wir die Welt? Die Quelle unserer Wahrnehmungen sind unsere Sinnesorgane. Sehen die Sinnesorgane das , was wir wahrnehmen? Nein. Die Sinnesorgane sehen immer nur kleine Teile davon. Zum Beispiel sieht das Auge eigentlich nur Reihen von Farbpunkten und die auch noch spiegelverkehrt. Unser Gehirn spiegelt das dann wieder richtig. Die Sinnesorgane können durch physikalische Effekte getäuscht werden. Die Sinneseindrücke werden vom Gehirn analysiert , gefiltert und geordnet. Zum Beispiel werden Gebiete , wo die gleiche Farbinformation oder das gleiche Farbmuster vorhanden zu sein scheint vom Gehirn als Flächen geordnet.  Die größten Ordnungskriterien sind Raum und Zeit. Die Ordnung der Informationen unserer Sinnesorgane hat den Zweck , uns schneller in der Welt zurechtfinden zu lassen. Dabei können aber auch Fehler passieren , zum Beispiel weil man gelernt hat , einen Sinneseindruck falsch zu deuten. Ein Beispiel dafür ist Schärfe. Viele Leute meinen , dies sei ein Geschmack im eigentlichen Sinne , aber in Wirklichkeit ist das Gefühl von Schärfe die Reizung von Schmerzrezeptoren und nicht von Geschmacksnerven. Einige Wahrnehmungen werden vom Gehirn auch aussortiert um Rechenleistungen für andere Sachen frei zu haben. Nachdem die Wahrnehmungen geordnet und gefiltert wurde wird sie vom Gehirn anhand von früheren Erinnerungen bewertet. Das Gehirn versucht auch nicht bekannte Zusammenhänge dazuzuerraten. Dies kann weiter zu veränderter Wahrnehmung führen, zum Beispiel denken wir oft , jemand dem wir vertrauen handelt aus besseren Motiven als jemand , dem wir misstrauen , auch wenn wir die Motive dieser Personen da nicht kennen.  Was auch einen Einfluss auf die Sicht der Realität hat sind psychische Vorgänge wie Verdrängung und Verneinung (Man behauptet einfach , etwas was einem unangenehm ist würde nicht wahr sein und glaubt dann auch noch selber an diese Behauptung. ) Sind einmal richtig wahrgenommene Erinnerungen für immer richtig? Nein. Unsere Erinnerungen verändern sich mit der Zeit auch. Ein Grund für solche Veränderungen ist zum Beispiel der Versuch des Verstandes , Erinnerungen in den Kontext anderer Erinnerungen einzusortieren oder Erinnerungslücken zu füllen.  Viele dieser Prozesse werden von dem Wissen , was wir haben mitbeeinflusst , zum Beispiel das dazuerraten von Fakten oder wenn wir etwas in Sachen hineininterpretieren.  Alles in allem kann man wegen dieser von mir genannten Dinge glaubig sagen , das wir eigentlich nur ein Abbild der Realität sehen , was von unserem Verstand erzeugt wird.
Wahrnehmung und Wahrnehmungsverzerrung
Wieder ein uralter Text. Aus dem gleichen Jahr, wie der Letzte.
Loading...
Dies ist eine schwierige Frage. Am Besten ist es , zuerst die Frage zu klären , aus was die Welt nicht besteht. Um diese Frage zu klären muss die Frage geklärt werden , aus was nichts bestehen kann. Wenn man es sich genau Überlegt kann eine Sache nicht aus der Sache bestehen , die sie ist. Zum Beispiel besteht ein Fernseher ja nicht aus einem Fernseher und ein Atom nicht aus einem Atom , sondern aus Elektronen , Protonen und Neutronen. Es ist so , das ein Teil von etwas nicht das Selbe ist , wie das Ganze. 4 durch 2 Geteilt ergibt ja auch nicht 4. Alles , was sich teilen lässt ist also nicht der Grundbaustein der Welt, weil alles Teilbare damit es teilbar ist aus etwas Anderem bestehen kann. Ein Ganzes ist nur vorhanden, wenn alle seine Teile vorhanden sind, also muss ein Grundbaustein der Welt alleine existieren können, aber alles Andere darf nicht ohne die Grundsubstanz existieren können. Diese Bedingung erfüllt eigentlich fast nichts. Das Nichts kann aber ohne etwas Anderes existieren. Besteht die Welt also aus Nichts? Das wirkt irgendwie unglaubwürdig! Das Nichts kann nicht die Grundsubstanz sein , da ja Anderes ohne das Nichts existieren kann. Es ist strenggenommen auch nicht hundert Prozentig bewiesen , das es das Nichts gibt. Nur , wie will man nichts nachweisen. Alles was Existiert trägt irgendeine Information in sich. Eine Information ist etwas , was definiert , wie etwas ist. Zum Beispiel sind Größe und Gewicht Informationen. Wenn nichts Anderes da ist , gibt es dann Informationen? Ja , es gibt immernoch die Information , das nicht Anderes ausser Informationen da ist. Naturgesetze sind besondere Typen von Informationen , die definieren , wie und unter welchen Bedingungen Informationen untereinander Interagieren. Eigentlich sind Naturgesetze nicht Anderes als eine besondere Art von Informationen, genau so wie Bedingungen. Wenn etwas keine Information besitzt kann es theoretisch nicht mit etwas Anderem Interagieren, da es keine Vorraussetzung für eine Interaktion erfüllt. Keine Interaktionsmöglichkeit ist eigentlich gleich bedeutend mit der Nichtexistenz. Wenn etwas existiert hat es eigentlich die Information , das es existiert. Wenn es nicht existiert gibt es eigentlich auch die Information , das es nicht existiert. Also ist es wahrscheinlich , das Informationen der Grundbaustein der Welt sind. Es gibt ja verschiedene Arten von Informationen. Gibt es vielleicht auch eine Art von Informationen , aus denen alle anderen Informationen bestehen? Die Größe eines Objektes ist zum Beispiel eine Variable Zahl an Metern. Aus was bestehen Zahlen? Eigentlich besteht die Anzahl von etwas Beliebigem immer daraus , das dieses Beliebige 1 mal die Anzahl vorhanden ist. Also ist wenn 24 Tomaten vorhanden sind 24 mal eine Tomate vorhanden ist. Die 1 ist oft auch die Information , das etwas ein Mal existiert. Aus diesen Beiden Informationen bestehen also fast alle Informationen und ich weiß , das man eigentlich alle Informationen auch Ausdrücken kann , wenn man nur 0 und 1 zur Verfügung hat.Man kann zwar meistens ein Objekt in mehrere Bestandteile zerlegen , sodass die Anzahl des Objektes 0,x( X steht für eine beliebige Zahl) ist , aber man kann das , was der Grundbaustein ist nicht noch weiter zerlegen , weil wenn man das Könnte es nicht die Grundsubstanz währe. Wenn die Substanz , die man Teilen kann geteilt ist hat man immer noch eine Anzahl der Grundsubstantz vorhanden. Es währe also möglich , das der Grundbaustein der Welt Informationen ist und die Grundinformationen 0 und 1. Also kann es sein , das alles in der Welt aus den Informationen 0 und 1 besteht. 0 und 1 können unter anderem folgende Bedeutungen haben : Existenz und Nichtexistenz, Leben und Tot, Heiß und Kalt, Yin und Yang usw.
Binaere Information als Grundbaustein der Welt
Ein Philosophischer Text, den Ich mit 19 geschrieben habe. Wie bei der Fanfiction auch, Vorsicht Alt. Wollte den Text mal erweitert neu schreiben, aber kam bisher nicht dazu.
Loading...
Es war ein dunkle , stürmische Nacht in der westlichen Hauptstadt. Es donnerte und blitzte. In einem geheimen Untergrundlabor arbeitete Strife immernoch. Die höher gestellten Mitarbeiter weigerten sich ihm Auskunft über das , was diese Nacht eintreffen sollte, deshalb stellte er nachforschungen im heissen , stickigen Labor an und kam zu dem Schluss , das er sich gegen seinen Boss stellen muss um seinen Plan zu durchkreuzen. Er erfuhr auch das ein Saiyajin auf dem Weg zur Erde ist . Er versteckte heimlich das Terminal und ging aber seiner Arbeit nach. Eine Einsatztruppe der Armee war auch schon losgefahren. Ihm war dies alles sehr unheimlich.

Während dessen flog eine Raumkapsel mit einem weiblichen Saiyajin auf die Erde zu und schlug in der westlichen Hauptstadt ein, wo schon die Soldaten warteten. Der Saiyajin , Hitomi erwachte aus seiner Bewusstlosigkeit. Hitomi war ängstlich und wollte abhauen , aber es gab nur einen einzigen Weg! Sie musste sich an den Soldaten vorbeischleichen. Dies schaffte sie auch ganz gut, doch dann sah sie es. Eine Wagenkolonne der Armee wartete schon auf sie. Der Regen wurde so hetig , das sich ein kleiner Nebel Wasserdampf bildete. Nach einer Weile waren Hitomis Klamotten vollkommen durchnässt. Sie fühlte sich nicht wohl. Sie wollte gerade abhauen , als das Gas in der Athmosphaere sie bewusstlos werden lies.
Sie erwachte wieder in einem seltsamen Raum, an eine Liege gefesselt. Unter dem Steg , auf dem sie sich befand war ein Becken aus Chemikalien. Die giftigen Dämpfe ekelten sie und sie konnte nur mit grosser Müher verhindern zu kotzen. Die Luft war ihr zu Steril und trocken. Die Wachmänner interressierten sich nicht dafür und sprachen : "So , nur noch eine Probe und wir können uns die Macht des Supersaiyajin aneignen!" Danach gingen die beiden Wissenschaftler. Ihre schuhe brchten das Gitterrosst zum Knacken. Als sie verschwanden erschien eine seltsame Wache , befreite Hitomi und , ihren Helm ab und sprach :"Los , kommen sie mit! Mein Name ist Strife! Ich bin auch ein Saiyajin!" Sie ging mit diesem seltsamen Mann mit durch die Tür. Sie kamen in einen grossen Raum,
indem sich mehrere Tore , Abfallkanäle und Terminals befanden. Hitomi flogte Strife langsam über die Kanäle. Sie fand den Geruch ekelhaft. Sie konzentrierte sich nicht auf den Weg und viel.
Strife bemerkte dies und zog sie rechtzeitig wieder hoch.Ein Armband von Hitomi viel von ihrer Hand in die Chemieabfaelle und wurde sofort weggeätzt. Hitomi seufzte erleichtert und sprach :" Man bin ich froh , das es nur mein Armband war!"
Als sie nach einer Weile endlich den Aufzug fanden, nachdem sie viele Terminals betätigten gingen sie rein und fuhren ins Erdgeschoss. Als sie ausstiegen, erblickten sie eine Eingangshalle einer riesigen Villa. Strife sprach zu Hitomi :"Lass uns schnell abhauen!" Sie lefen raus aus dem seltsamen Haus und verschwanden. Strife mietete unter einem Decknamen einen Flug zu einem Inselarchipeel und sprach :"Keine Angst , dort werden sie uns bestimmt nicht finden! Dort lebt nur ein alter Kampfsportler namens Muten Roshi und der ist zwar etwas Pervers , aber Harmlos!"
Sie bemerkten aber nicht , das die Organisation die Buchungsdaten heimlich verfolgte und die Überweisungsnummer als die von Strife identifizieren konnte.

Während desssen lud Muten Roshi seine Freunde zu einer Party ein. Die Musik war schon von Weitem zu hören. Son Goku sass auf einem Liegestuhl in der Nähe vom Strand und überlegte zusammen mit Tenshinhan , was man Muten Roshi zum Geburtstag schenken konnte. Nach einer Weile sprach Tenshinhan :"Hier , gib ihm doch diesen Porno hier , wie ich den kenne wird er sich darüber sehr freuen!" Bra wollte gerade einen Drink holen als sie über ein luftgebläse lief , was ihren Rock hochwirbelte. Bra spran schnell von dem Gebläse und verzog ihr Gesicht wütend. Danach lief sie zu Son Goten und verpasste ihm einen Kinnhaken. Son Goten viel gegen das Sofa von Muten Roshi . Durch den Stoss viel die Blumenvase von Chichi um die sofort zu Scherben zersprang. Chichi hörte es und lief zu Son Goten und schrieh :" Du kleines Miststück! Wie konntest du nur! Die Vase
kostete über 10 Tausend Dollar! Dafür kriegst du 2 Monate Hausarrest!" Bra lachte sich kaputt und sagte :"Das hast du verdient du perverse Sau!" Während dessen hatte Son Goku Muten Roshi das Geschenk überreicht. Muten Roshi freute sich sehr darüber. Bulma bat Son Goku mit ihr eine nahe Insel zu begucken , was er auch tat. Auf einmal hörten sie einen Schuss. Beide versteckten sich hinter einem Busch und sahen einige Soldaten und Hitomi, wie sie zu Boden viel. Der Zorn stieg in Strife auf. Er packte seine Hände und schoss ein Final Flash auf die Soldaten, die sich danach auflösten.
Danach beugte Strife sich über Hitomi und fühlte ihren Puls und merkte , das sie tod war. Er fing an bitterlich zu Heulen. Er war traurig und Zornig zu gleich über alles, das Hitomi tot war , das er sie nicht retten konnte und vor allem , das die Menschheit zu liess , das solche Verbreche wie die Organisation sich bildeten. Nach einer Weile verschwand er. Bulma sprach :"Son Goku , schnell , hilf mir das Mädchen da mitzunehmen , bei Muten Roshi kann ich etwas Anwenden , was ihr das Leben retten kann. Son Goku und Bulma nahmen das Mädchen mit zu Muten Roshi. Bra viel ein , das sie noch etwas in der westlichen Hauptstadt zu erledigen hatte und verschwand. Kuririn und Tenshinhan legten das Mädchen auf einen Tisch. Son Goten näherte sich ihr und Bra sprach :"Wenn du iihr unter`n Rock guckst , dann knallts!" Bulma ging zu dem Mädchen und spritzte ihr ein Mittel. Son Goku fragte , was das Mittel sei und Bulma antwortete :"Dieses Mittel erzeugt und aktiviert spezielle Zellen im Körper, die auch die Organe im Körper jeder Lebensform bildeten und immernoch
können , sogenannte Stammzellen! Diese Therapieform ist höchstumstritten , aber Trunks bestand darauf , das wir auf einer einsamen Insel danach Forschen!"
Nach kurzer Zeit wachte Hitomi auf und war etwas verwirrt und und fragte :"Was will ich hier? Wie kam ich her?" Son Goten sprach :"Du du du wolltest mit mir einen Besuch in der Besenkammer abstatten!" "Also , bekloppt bin ich nicht!"

Während dessen ging Strife durchs Hafenviertel der westlichen Hauptstadt. Nach einer Weile übermannte ihn seine Wut. Rachegelüste stiegen in ihm auf. Er verwandelte sich in einen 4 Fachen Supersaiyajin und begann die Stadt zu verwüsten und die Bewohner umzubringen um sich ander Menschheit zu rächen. Die Häuser vielen reihenweise in sich zusammen . Die Staubwolke bedeckte grosse Teile der Stadt. Während dessen waren Vegeta und Trunks trainieren auf Steinpfahlen. Auf einmal viel Trunks von seinem Pfahl. Vegeta sprach :"Man , bist du aber `ne Lusche!" "Papa , das liegt nicht daran! Ich habe einen Übermass an sensorischen Input vernommen , den mein Körper nicht verarbeiten konnte! Jemand ist dabei die Westliche Hauptstadt zu vernichten! Er ist gerade in einem Viertel , wo sich auch Bra aufhält"
Dem blonden Mädchen neben Trunks verschlug es die Sprache. Bra beschloss Strife während dessen aufzuhalten und ging los. Sie bekämpfte Strife und nach einer Weile wurde Strife wieder Normal. Strife sprach :"Oh mein Got, Oh Je! Ich bin zu einem abscheulichen Monster geworden! Wie konnte Ich nur sowas tun!" Danach flog er weg zum Rand der westlichen Hauptstadt.
Dort überlegte er , das er etwas Geld bräuchte und kaufte eine Mine auf. Danach begann er Arbeiter einzustellen. Nach 2 Monaten hatte er Gold zusammen im Wert von 40 Millionen Dollar. Er wollte dies Verkaufen und ging in die Stadt. Ein Händler sprach :"Du kannst bei mir verkaufen und eine meiner Töchter heiraten, wenn du Natalie, die vor 2 Tagen verschwand für mich suchst! Ich flehe dich an! Ich bin Verzweifelt! Du kannst das Gold dort in einen Save packen! Ich habe keinen Ersatzschlüssel , nur diesen hier!" Strife war damit einverstanden und ging los. Er fand die Frau in einer Eiswüste und überzeugte sie , nach Hause zu kommen und heiratete sie auch. Er fühlte sich nicht als Betrüger , das er Hitomi für Tot hielt. Später ging er dann in die westliche Hauptstadt, wo ihn ein Mann ansprach :"Entschuldigen sie , würden sie es in erwägung ziehen , fürs Bürgermeisteramt zu kandidieren!!" "Klar!" Strife trug sich in eine Liste ein und ging.
Auf einmal spürach ihn muten Roshi an :"Strife , du bist zwar ein Mörder , aber wir brauchen deine Hilfe!Hör mal!" Muten Roshi stellte das Radio an. Eine Nachrichtensprecherin sprach :"Die Lage ist ernst! Das Büro des Präsidenten wurde vor 1 Stunde von einem Terroristen belagert , der eine geklonte Armee besitzt , deren Soldaten alle goldarbene , abstehende Haare haben!" "Oh Mein Gott!"
"Fass meine Hand , ich bringe dich hin, Strife!"
Strife wurde Teleportiert zu einer Plattform über dem Meer. Er sah das auf dem Tisch ein Zettel lag mit der Inschrift: "Seltsamerweise nehmen die Seeben zu , seid wir im Auftrag der Capsule Corporation dem Lymphsystem dieser Lebensform anzapften um Energie zu gewinnen." Danach rannte Strife in einen Aufzug rein , stieg wieder aus und lief das Gerüst hoch, um aufs Nachbargebäude zu gelangen , wo der Präsident gefangengehalten wurde. Oben traf er auf Hitomi.
Er war etwas erschreckt , aber Hitomi sprach :"Einige Menschen erweckten mich wieder zum Leben, ich muss dir etwas wichtiges Sagen! Ich bin nicht die , die du glaubst das ich bin! Vor vielen Jahren verliessen einige Kaioshins die heilige Sphäre wegen einer Bedrohung. Diese siedelten sich auf einem anderen PLaneten an und mutierten zu fast Omnipotenten wesen , den Denalkaioshins. Ich brauchte einen neuen Körper um hierher zu gelangen und Hitomi stellte sich dafür bereit. Ihre Persönlichkeit existiert nichtmehr! Durch den Transfer habe ich aber auch meine Macht veerloren. Ich bin hierhergekommen um euch zu Warnen. Vor vielen Jahrhunderten stürtze ein ausserirdischer Organismus auf die Erde, genauergesagt in den Pazifik. Er könnte die Erde vernichten, wenn er aus seinem Schlaf , den er bis Heute führte erwacht. Er währe sogar eine Gefahr für den Rest des Universums! Er sollte eigentlich erst in ein paar tausend Jahren erwachen, aber bald entsteht eine Planetenkonstellation, wodurch auf ihn Licht gelenkt wird aber welches eine spezielle Frequenz hat , sogenannte Buruutsuwellen, wird er erwachen. Entschuldige Strife , aber wir düürfen nicht zusammenkommen , denn wenn wir uns mit Menschen paaren entstehen Monster. Damit ihr das Monster besiegen könnt bringe ich euch eine Technick namens Kaioshingeneva bei, die ein Feld erzeugt, wo die Zeit Langsamer vergeht, nur wenige ausser den Kaioshin können es!"
Nach eine rWeile stürmten Wachen den Turm. Strife sprach :"Probieren wir diese Technick einfach mal aus!" Ein Wachmann Schoss auf ihn. die Kugel flog auf Strife zu. Strife löste die Technick aus. Die Kugel wurde immer Langsamer und begann einen Schweif hinter sich her zu ziehen. Als die Kugel nah bei Strife war beugte er sich nach Hinten. Die Kugel flog an ihm vorbei und wurde nach einer weile so schnell , wie normal. Danach sprang Strife in die Luft, blieb in der Luft stehen und sprang danach zu einer Wache und Trat sie . Die anderen Ballerten auf ihn, aber er Sprang zu einem Stützpfeiler,. stiess sich an ihm ab und feuerte auf die Wachen. Sein Mantel bewegte sich im Wind. Die Soldaten bewegten sich nurnoch in Zeitlupe.
Auf einmal verschwand Strife.

20 Jahre in der Zukunft:
Strifes Sohn Jack ging nach Hause , als er seinen Vater tot auffand. Er faste sich schnell wieder und sah , das jemand Buruutsuwellen ins Meer schoss. Im Meer bildete sich einStrudel und eine gewaltige Handtrat aus ihm. Jack war gelähmt von Angst und schaute gebannt aufs Meer, wo sich eine 2.Hand erhob. Danach blitzte es und Jack war wieder in der westlichen Hauptstadt und sah aus wie sein Vater und hatte auch seine Erinnerung. Er durchsuchte das Archiv und fand heraus , das in Zusammenhang mit dem Pazifikwesen immer wieder davon gesprochen wurde , das Leute auf einmal die Identität und das Wissen vor kurzer Zeit verstorbener hatten. Später fand er ein Buch. Er öffnete das Buch und bekam Halluzinationen über eine Person aus der Vergangenheit namens Jin Televien. Jin ging in eine mittelalterliche Stadt und sah auf das Stadttor :"Westliche Hauptstadt" Danach ging er in die Stadt und heilte viele der Pestkranken, was er als einziges konnte. Danach unterhielt er sich mit dem Priester. Der Priester sprach :"Es ist zum Verzweifeln! Die Reichen hätten das Geld um in Medizin für die Pest zu investieren , aber was machen die! Die lassen uns ehlendig verrecken, nur damit sie ihr Geld nicht verlieren!Leider haben wir keine Demokratie! Da würde sowas verhindert werden!" "Eminenz, ich glaube ihr teuscht euch, die Reichen sind nicht böse!" Jin ging schlafen und als er herauskam , war das Dorf in Flammen . Überall hörte man entsetzliche Schreie. Die Kirche begann einzustürtzen. Jin und der Priester rannten raus und versuchten aus der Stadt zu fliehen , aber die Soldaten hielten sie auf und töteten den Priester. Die Soldaten sagten :"Tut uns ja leid , wir brauchen auch Geld!" Jin lief zum Mauervorsprung und Floh über ein Seil. Ein kleines Kind folgte ihm. Er beschloss es zu Trainieren. Das Kind hatte den Namen Mo Taito. Jin Schrieb die Visionen der Zukunft die er hatte in ein Buch , was in der Gegenward Jack las.

Jack erwahte wieder , aber das Buch war weg. Das Buch wurde von einem kleinen armen Mädchen namens Liang geklaut. Liang lief zum äusseren Plateau der westlichen Hauptstadt und kletterte eine Leiter herunter die zu einer
Grube führte, in der die unterste Bevölkerungsschicht lebte. Danach öffnete Liang einen Eingang zu einem Tunnel und kletterte hindurch. Als sie auskam , war sie in einem nahen Vorort und ging zu ihrem Haus. Sie schlief tief und fest , doch dann hörte sie ein Klopfen. Sie schaute ans Fenster , in die von Blitzen durchzogene Nacht. Danach
Lief sie zum Balkon, wo sie sah , das Militär ihr Haus umstellte. Sie versuchte herunterzuspringen , aber das Militär nahm sie Gefangen. 2 Wissenschaftler entnahmen ihr DNA proben. Nach einer Weile sah sie ihre Chance gekommen. Die Wissenschaftler guckten auf ein Terminal, also befreite sie sich und floh. Sie rannte in die Nähe des Meeres und viel in Ohnmacht. Sie halluzinierte und sah das ausserirdische Wesen im Meer.

3 Tage später wurde Liang in die Psychartrie eingeliefert, wegen der Vision , die sie hatte.

Trunks war im Auftrag der Capsule. Corporation in dieser Psychartrie , um ein Medikament abzuliefern. Dort lief ihm Liang über den Weg. Sie sprach :"Hilfe, Hilfe , Ausserirdische planen eine Invasion der Erde! Sie haben eine Basis auf dem Mars! " Ein Artzt kam zu ihr und sprach :"Trunks , hören sie nicht auf sie! Sie fantasiert seid sie hier eingeliefert wurde!" Trunks wollte dies irgendwie nicht glauben , weil Liang ihm zu vernünftig erschien. Also benutzte er seinen Capsule Corporation Code um eine Verbindung zum Hubble Teleskop aufzunehmen und sah ein riesiges Objekt im Marsorbit, was Insektoid aussah. Aus dem Objekt traten kleinere Objekte , die in Richtung der Erde flogen. Trunks wollte liang helfen , deshalb gab er vor , sie in eine Klinik der Capsule Corporation überweisen zu wollen und brachte sie aus der Klinik.. Sie liefen übers nördliche Viertel , als Trunks eine Eingebung hatte und in die alte Stadt hinunterging , die mit der jetzigen Stadt überbaut wurde. Strife verschwand auch in diese untere Stadt und ihn erinnerte dies sehr an die Stadt aus der Vision , wo Jin die Kranken heilte. Auf einmal erschien Strife Hitomi und sprach :"Die Ausserirdischen , die versuchen die Erde zu erobern tun dies nur , um das Wesen im Meer aufzuhalten! Um sie loszuwerden müsst ihr die Kreatur vernichten!" Danach sprach Meister Kaio:"Leute , wir haben ein Problem! Wegen dem Wesen im Meer ist etwas in Gang gesetzt worden , was das Universum vernichten wird und alles geht von Jenseits aus! Wenn wir das Jenseits wie wir kennen nicht vernichten , wird alles vernichtet! Ich bringe euch zu einem Kristall , den ihr vernichten müsst um das Jenseits zu zerstören. "
Strife , Liang und Trunks wurden ins Jenseits teleportiert. Sie versuchten zu dem Turm mit dem Kristall zu gelangen, doch etwas Unsichtbares hielt sie auf. Als Strife die Kaioshingeneva aktivierte , sahen sie das das Unsichtbare Dämonen waren , die sich schneller als fürs menschliche Auge sichtbar bewegten. Die Dämonen schossen auf Strife , aber Strife wich ihren Schüssen aus und verprügelte sie. Danach lösten sich die Dämonen auf.
Als man in den Turm rein ging , wurden Strife und Trunkjs vorn dem Licht geblendet, aber Liang konnte den Kristall vernichten.

Im Selben Augenblick schaltete Son Goku die Nachrichten an :"Die Westliche Hauptstadt wird von Monstern belagerrt , die erklären sie wären aufgetaucht weil das Jenseits zerstört sei."
Dragon Ball Z The Dark Mystery
Eine Fanfiction, die Ich im Alter von 16 geschrieben habe. Da das damals meine erfolgreichste Fanfic war, habe Ich mich entschieden, die hier auch noch einmal hochzuladen
Loading...

deviantID

SSJKamui's Profile Picture
SSJKamui
Michael Kumpmann
Germany
Groups:
:icondoujinshi-artists::iconowncharactersclub:

Favourite genre of music: Classical,Techno, Trance, Cologne Carnival Songs, Soundtracks
Favourite style of art: Architecture, 3D graphic, Comic
Favourite cartoon character: Rei Ayanami,Mr.Burns,Satsuki Yatouji,Batman,Dagobert Duck,Professor X,Miyu,Seto Kaiba,Sephiroth etc.
Interests


I made a CGI movie out of my comic. You can watch the first part on youtube, now.

AdCast - Ads from the Community

Groups

Comments


Add a Comment:
 
:iconnatashas-artworks:
Natashas-Artworks Featured By Owner 2 days ago  Hobbyist General Artist
thanks for the fave !!! :D :D
Reply
:iconzacanger:
zacanger Featured By Owner Jun 7, 2015  Professional Artist
hey, thanks for the fav!
Reply
:iconthe-cold-prince:
The-Cold-Prince Featured By Owner Edited May 31, 2015  Hobbyist Digital Artist
Thanks 4 the +fav ! Hug 
Reply
:iconhamundr24:
hamundr24 Featured By Owner May 30, 2015  Student Writer
Thank you very much for the faves, I really appreciate it. :)
Reply
:iconmochimephisto:
MochiMephisto Featured By Owner May 27, 2015
Thank you for the favorites! Llama Emoji-03 (Sparkles) [V1]  I really appreciate it.
Reply
:iconwaywardgal:
waywardgal Featured By Owner May 14, 2015  Student General Artist
You are so amazing for taking the time out to favorite some of my works! I hope you will consider watching  
and if you have a minute, please check out my Patreon !
Reply
:iconmochimephisto:
MochiMephisto Featured By Owner Apr 26, 2015
Thank you for the favorite! Love your cosplays Llama Emoji-10 (Shy) [V1] 
Reply
:iconssjkamui:
SSJKamui Featured By Owner May 6, 2015
thanks. I am glad to hear that
Reply
:iconsakuritachan92:
sakuritachan92 Featured By Owner Apr 23, 2015  Hobbyist Artisan Crafter
Thanks a lot for the favs!!
Reply
:iconsakuritachan92:
sakuritachan92 Featured By Owner Apr 22, 2015  Hobbyist Artisan Crafter
Thanks a lot for the fav!! :)
Reply
Add a Comment: